Verfügbar in 170+ Ländern
Wiederverwendbar für Vielreisende
Expressversand zu Ihnen nach Hause
100 % Geld-zurück-Garantie

Einstellungen ändern

Sprache
Währung
0
Alle Blogbeiträge

Stadtführer Florenz

Florenz gilt als die Wiege der Renaissance und ist eine der beliebtesten Städte Italiens. Die wunderschöne toskanische Stadt mit ihrer faszinierenden Architektur, den hochklassigen Museen und einer fantastischen Küche, ist ein Muss für alle die zum ersten Mal nach Italien reisen. Hier ein paar Empfehlungen, wie Sie die Geschichte und Kultur des wunderschönen Florenz bei Ihrem ersten Besuch entdecken können:

Attraktionen und Aktivitäten

Schauen Sie sich die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt an:

Die Santa Maria del Fiore

Die prachtvolle Kathedrale von Florenz, bekannt als „il Duomo“, ist das Herz und die Seele der Stadt. Die massive rote Kuppel ist von überall in der Stadt zu sehen und hilft verlorenen Touristen den Weg zurück ins Stadtzentrum zu finden. Gehen Sie hinein, um die schönen Kunstwerke zu bewundern oder klettern Sie nach oben, um die Stadt einmal aus der Vogelperspektive zu betrachten.

Die Galleria degli Uffizi

Die Gemäldesammlung Galleria degli Uffizi gilt als eines der bekanntesten Kunstmuseen der Welt. Ursprünglich errichtet als Bürokomplex für die Unterbringung von Ministerien und Ämtern (daher der Name Uffizien), ist das Museum heute eines der größten der Welt und beherbergt unbezahlbare Kunstwerke von Meistern wie Leonardo da Vinci, Michelangelo, Botticelli, Raphael und Caravaggio.

Galleria dell’Accademia

Hier finden Sie das einzige Original der David-Skulptur von Michelangelo. Eine 5,17 Meter hohe Marmorstatue eines stehenden männlichen Aktes – der ideale Mann der Renaissance – die Galleria wurde exklusiv für dieses Meisterwerk gebaut.

Ponte Vecchio

Diese mittelalterliche Steinbrücke verbindet das Stadtzentrum von Florenz mit dem Stadtteil Oltrearno. In den anliegenden Juweliergeschäften finden Sie Musiker, die den ganzen Tag über Touristen unterhalten.

Die zahlreichen Kirchen

Florenz ist voll von wunderschönen, historischen Kirchen und es lohnt sich wirklich jede einzelne von ihnen zu besichtigen. Sehen Sie sich die Fresken von Giotto und die Gräber von Michelangelo und Galileo in der Kathedrale Santa Croce an, genießen Sie einen seltenen gotischen Moment in der Klosteranlage Santa Maria Novella und besuchen Sie unter anderem die Grabstätten der berüchtigten Medici-Familie in der Basilika San Lorenzo.

Boboli-Garten

Dieser prächtige italienische Park wurde schon im 16. Jahrhundert angelegt und war einst der private Garten der berühmten Medici-Familie. Heute können Sie durch den malerischen Park spazieren und die Brunnen, Zitronenbäume und die traumhafte Aussicht bewundern. Hier kann man an einem schönen Tag die Seele baumeln lassen – wenn Sie in der geschäftigen Stadt einen Moment der Ruhe finden wollen, dann im Boboli-Garten!

Piazzale Michelangelo

Über der Stadt befindet sich der Aussichtsplatz Piazzale Michelangelo mit der Kirche San Miniato. Vom Arno im Stadtteil Oltrarno aus sind es ca. 30 Minuten zu Fuß, aber die Wanderung lohnt sich – vom Gipfel aus haben Sie einen großartigen Blick über ganz Florenz.

Essen und Trinken

Wie fast überall in Italien fällt es schwer aus dem Angebot an Trattorien, Gelaterien und Ristoranti zu wählen, aber ich empfehle Ihnen, dass Sie sich von den Bars und Cafés im Stadtzentrum fernhalten, da sie oft überteuert und selten gut sind.

Stattdessen sollten Sie sich auf den Markt von San Lorenzo begeben, wo Sie eine Vielzahl von Imbissständen zur Auswahl haben oder Sie probieren ein fantastisches Mittagessen in der Trattoria da Garibaldi auf der Piazza del Mercato Centrale. Zum Abendessen genießen Sie florentinische Klassiker im Gatto e la Volpe oder eine klassische Pizza bei Gusta Pizza im Viertel Oltrearno.

Während Ihres Aufenthaltes in Florenz sollten Sie unbedingt auch die einfachen und rustikalen lokalen Gerichte probieren. Beginnen Sie mit einem Antipasto – Crostini di fegato – dünne Scheiben von leicht geröstetem Brot mit einer Hühnerleberpastete. Beliebte lokale Pastagerichte sind Ragù al cinghiale (Pasta mit Wildschweinsoße) oder Tagliatelle al tartufo (Pasta mit Trüffelsoße). Fleischliebhaber können eine Bistecca alla fiorentina mit einem Freund teilen. Dieses riesige T-Bone-Steak ist so dick, dass es auf der Vorderseite, Rückseite und auf allen Seiten einzeln gegart wird und in der Regel drei bis vier Pfund wiegt.

Shoppen

In Florenz gibt es alles, von Handelsketten bis hin zu Designermarken.

Die bei weitem eleganteste Straße von Florenz ist die Via Tournabouni, eine lange Straße, in der Sie die High-End-Fashion von Florenz finden. Tournabouni beherbergt Boutiquen von Designern wie Gucci, Emilio Pucci, Versace, Pomellato und Roberto Cavalli, aber es ist nicht das einzige Einkaufszentrum der Stadt. Reisende mit einem etwas geringeren Budget finden auf einem der vielen Märkte in Florenz Inspiration und so einige Schnäppchen.

In Florenz gibt es eine Vielzahl an Märkten auf denen alles angeboten wird, was man sich vorstellen kann, von Lebensmitteln über Blumen bis hin zu Antiquitäten. Aber einer der besten Märkte ist der Ciompi auf der Piazza dei Ciompi. Der Ciompi ist von Montag bis Samstag von 9:00 bis 19:00 Uhr und am letzten Sonntag des Monats geöffnet. Hier finden Sie Antiquitäten, Vintage-Kleidung, alte Landkarten, Bilderrahmen oder Postkarten.

Wenn Sie etwas Lokales suchen oder etwas das typisch für Florenz ist, schauen Sie sich die Lederprodukte an. Die Toskana ist für Produkte aus Leder bekannt und hier finden Sie eine breite Auswahl an Jacken, Handtaschen, Schuhen und Gürteln. Meine Lieblingsläden sind die Ateliers und Studios der Kunsthandwerker im Stadtteil Oltrarno, der nur einen Katzensprung vom Zentrum von Florenz entfernt ist.

Die Autorin Gina Mussio ist Amerikanerin und lebt in Monza, Italien, wo sie in einer Grundschule unterrichtet und über Reisen, Kultur und Essen in Italien schreibt. Wenn Sie mehr von ihr lesen möchten, besuchen Sie doch ihre Website, From Italy, With Love.