Verfügbar in 170+ Ländern
Wiederverwendbar für Vielreisende
Expressversand zu Ihnen nach Hause
100 % Geld-zurück-Garantie

Einstellungen ändern

Sprache
Währung
0
Alle Blogbeiträge

5 Tipps für Ihre Reise nach China

Schon der Name allein genügt, um Fernweh zu wecken. Welche Abenteuer warten in diesem riesigen Land, mit 1,4 Milliarden Menschen und einer Geschichte die über Tausende von Jahren zurückreicht, auf uns? Egal was Ihre Leidenschaften sind – authentische lokale Küche, Abenteuer in der Wildnis oder einheimische Kultur – China wird Sie verblüffen und begeistern. Bevor Sie jedoch nach China reisen gibt es ein paar Dinge die Sie wissen sollten, damit Ihre Reise auch wirklich reibungslos verläuft. Hier einige Tipps, was Sie beachten sollten:

1. Sie müssen vor Reiseantritt ein Visum beantragen

Es ist nicht möglich an der chinesischen Grenze ein Visum zu erhalten, daher müssen Sie es rechtzeitig vor der Einreise beantragen. Um ein Touristenvisum zu beantragen, benötigen Sie ein Einladungsschreiben eines Freundes oder Verwandten in China oder eine detaillierte Beschreibung Ihrer Reiseroute. Dazu gehören auch bestätigte Reservierungen und Rückflüge. Das Visum kann bei der chinesischen Botschaft Ihres Heimatlandes beantragt werden.

Hier finden Sie einen Leitfaden mit vielen detaillierteren Informationen für die Beantragung eines Visums für China. Das Touristenvisum ermöglicht Ihnen die einmalige Einreise und muss innerhalb von drei Monaten nach Ausstellung angetreten werden. Denken Sie daran, dass Sie, wenn Sie das Festland verlassen und Hongkong oder Macau besuchen, ein Visum für die mehrfache Einreise benötigen, um wieder auf das chinesische Festland zurückkehren zu können.

2. Haben Sie keine Angst zu feilschen

Wenn Sie nicht gerade in einem Laden oder einer Boutique einkaufen, wo die Preise explizit ausgezeichnet sind, ist es fast immer möglich zu verhandeln und ein besseres Angebot herauszuschlagen. Oft wird das von den Verkäufern sogar erwartet und so sind die Anfangspreise meistens ziemlich hoch. Gerade auf einem der faszinierenden und vielfältigen Märkte die China zu bieten hat, können Sie Ihr Verhandlungsgeschick unter Beweis stellen.

Schenken Sie dem Verkäufer einfach ein freundliches Lächeln und machen Sie ein niedrigeres Gegenangebot. Solche Verhandlungen gehen nun für einige Zeit hin und her bis sich die Parteien in der Mitte auf einen Preis einigen, der beide glücklich macht. Wenn der Preis Ihnen auch am Schluss zu hoch ist, können Sie immer noch nein sagen. Manchmal, wenn Sie sich umdrehen und langsam weggehen, ändern die Verkäufer ihre Meinung noch und bieten Ihnen das gewünschte Produkt doch zu einem niedrigeren Preis an.

 

3. Vergessen Sie die Große Firewall nicht

Sie haben doch bestimmt schon mal von der Großen Mauer von China gehört, aber kennen Sie auch die Große Firewall von China? Aufgrund von Internetbeschränkungen werden Sie schnell feststellen, dass viele Ihrer bevorzugten Social Media-Anwendungen und Websites blockiert sind – darunter Facebook, Instagram und Google Mail.

Es ist jedoch möglich, diese Blockade zu umgehen und in Verbindung zu bleiben. Alles was Sie benötigen, ist eine internationale SIM-Karte. Wenn Sie eine ausländische SIM-Karte verwenden, während Sie sich in China aufhalten, können Sie die Firewall vollständig umgehen und das Internet so nutzen, wie Sie es von zu Hause gewohnt sind. TravelSim ist eine clevere Alternative, denn mit der internationalen SIM-Karte umgehen Sie nicht nur die Firewall, sondern Sie sparen auch bis zu 95 % der Roaming-Gebühren und können weltweit kostenlos SMS empfangen. Mit zusätzlichen Datenpaketen sparen Sie sogar noch mehr.

4. Keine Intimsphäre? Nehmen Sie es nicht persönlich

China ist ein volles Land mit vielen Menschen. Daher ist es üblich, dass Fremde auf der Straße oder in öffentlichen Verkehrsmitteln eng zusammengedrängt werden. Die Einheimischen sind es gewohnt, viel weniger persönlichen Raum zu haben, als wir es im Westen kennen und es stört sie nicht, in einer überfüllten U-Bahn oder im Bus zusammengedrängt zu werden.

Organisierte Warteschlangen gibt es nicht immer und wenn Sie Lebensmittel bestellen oder etwas einkaufen wollen, müssen Sie sich oft einfach in die Menge stürzen und die Aufmerksamkeit des Verkäufers auf sich ziehen. Wenn sich jemand an Ihnen vorbeischiebt oder Sie beim Anstehen anrempelt, seien Sie nicht zu verärgert und nehmen Sie es nicht persönlich. Es ist Teil der chinesischen Kultur.

5. Sie müssen Ihren Pass immer bei sich führen

Wussten Sie, dass Sie Ihren Reisepass beim Einchecken in Ihre Unterkunft sowie beim Kauf von Bahn- und Bustickets in China vorzeigen müssen? Manchmal müssen Sie sich sogar ausweisen, wenn Sie Geld wechseln oder eine ausländische Kreditkarte in einem Kaufhaus benutzen. Aus diesem Grund lohnt es sich durchaus in eine hochwertige Schutzhülle für Ihren Reisepass zu investieren und eine sichere Tasche am besten direkt am Körper mit sich zu führen, damit Sie dieses wertvolle Dokument immer bei sich tragen können.

Das waren also einige Dinge die Sie wissen sollten, wenn Sie dieses wunderschöne und faszinierende Land besuchen.

Autor: Kelly Dunning