Einstellungen ändern

Sprache
Währung
DE | € Ändern
0
Alle Blogbeiträge

Ostern in Rom

Ostern gehört zu den wichtigsten Feiertagen des katholischen Kalenders und kaum ein Ort auf der Welt ist so bekannt für die Osterfeierlichkeiten wie Rom und die Vatikanstadt. In der Woche vor Ostern strömen Tausende von Pilgern aus aller Welt in die Stadt, um diesen heiligen Tag zu feiern. Lassen Sie sich nicht von Menschenmassen oder geschlossenen Geschäften abschrecken, denn Rom hat zu Ostern eine Fülle von Aktivitäten und Feierlichkeiten zu bieten, die für Pilger und normale Touristen gleichermaßen interessant sind. Ob Sie nun gerade zufällig über Ostern in Rom sind oder die Reise speziell aufgrund der Feiertage für diese Zeit geplant haben, hier erfahren Sie wie Sie den Feiertag in der Ewigen Stadt am besten verbringen können:

Der zeitliche Ablauf

Palmsonntag:

Die Osterfeierlichkeiten beginnen am Palmsonntag, dem Sonntag vor Ostern. Dieses Jahr fällt der Palmsonntag auf den 9. April. Feiern Sie um 9:30 mit einer besonderen Messe auf dem Petersplatz. Die Messe ist kostenlos, aber Sie müssen sich vorher ein Ticket besorgen. Es gibt ausschließlich Stehplätze und die Messe zieht erwartungsgemäß riesige Menschenmassen an. Da Palmwedel in Italien nicht so leicht zu finden sind werden Olivenzweige gesegnet und verteilt.

Gründonnerstag:

Um 9.30 Uhr hält der Papst eine weitere Ostermesse ab. Im Gegensatz zu der Sonntagsmesse halten sich die Menschmassen hier in Grenzen. Bei einer weiteren Messe, die meistens im Petersdom stattfindet, wäscht der Papst die Füße mehrerer Priester, um die Fußwaschung der Apostel während des Letzten Abendmahls darzustellen.

Karfreitag:

Am Karfreitag findet dann im Petersdom ein Nachmittagsgottesdienst statt, bei dem man singen, beten und das Kreuz küssen kann, bevor man das Abendmahl empfängt. Außerdem gibt es noch die Kreuzweg-Zeremonie bei der der Papst traditionell den Kreuzweg am Kolosseum beschreitet. Ausgehend vom Kolosseum führen der Papst und Dutzende von Bischöfen, Priestern und anderen Dienern die Öffentlichkeit in einer Prozession bei Kerzenlicht den Palatin hinauf, wobei sie unterwegs an jeder „Station“ anhalten, um dem Leidensweg Christi zu gedenken. Ein interessantes und absolut einzigartiges Erlebnis, auch für normale Touristen: Das Kolosseum ist seit dem 18. Jahrhundert Ausgangspunkt für die Kreuzwegstationen Roms.

Karsamstag:

Die Samstagsmesse findet am späten Abend in ganz Rom als eine Art Mahnwache für die Auferstehung Christi am Sonntag statt. Hier werden Erwachsene die sich zum Katholizismus bekehren getauft und in die Kirche aufgenommen.

Ostersonntag:

Der große Tag ist da und die Stadt ist voll von Feierlichkeiten! Die Morgenmesse wird um 10.15 Uhr auf dem Petersplatz gefeiert, aber am besten kommen Sie schon früher, um sich einen guten Platz zu sichern. Der diesjährige Ostersonntag fällt auf den 16. April.

Alle Messen und Veranstaltungen sind für jedermann frei zugänglich, allerdings sind außer für die Kreuzwegstationen Eintrittskarten erforderlich, die lange im Voraus reserviert werden müssen. Auch mit einem Ticket ist der Eintritt noch nicht garantiert – die Plätze werden nach dem Windhund-Prinzip vergeben. Planen Sie Ihre Ankunft mindestens eine Stunde vor Beginn der Veranstaltung, wenn nicht noch früher. Sobald es keinen Platz mehr gibt, werden Sie nicht mehr hineingelassen. Die Eintrittskarten finden Sie auf der Website der Präfektur des Päpstlichen Hauses.  www.vatican.va/various/prefettura/index_ge.html

„Pasquetta“ und andere Osterfeiertage

Banken, Ämter und viele Geschäfte und Restaurants sind während der Osterwoche an mehreren Tagen geschlossen. Insbesondere am Ostersonntag und Ostermontag ist fast alles in der Stadt zu. Pasquetta, der Tag nach Ostern, ist ein Nationalfeiertag. Viele Italiener nutzen den arbeitsfreien Tag, um das schöne Frühlingswetter bei einem Picknick oder beim Kochen mit Freunden zu genießen. Wie das italienische Sprichwort sagt: „Natale con i tuoi, Pasqua con chi vuoi“, was so viel heißt wie „Weihnachten mit der Familie, Ostern mit Freunden“.

Planen Sie Ihren Aufenthalt in Rom über Ostern also gut, recherchieren Sie welche Restaurants geöffnet sind und reservieren Sie sich insbesondere für Ostersonntag und Ostermontag frühzeitig einen Tisch! Auch wenn über Ostern nicht viel von dem sonst so geschäftigen Treiben zu spüren ist und viele Geschäfte geschlossen bleiben, gibt es kaum etwas Spannenderes als an der festlichen Feiertagsstimmung teilzunehmen.

Mit einem 1GB Datenpaket bleiben Sie in Italien in Verbindung und sparen bis zu 95 % der Gebühren für Daten-Roaming. Mit TravelSim sind eingehende Anrufe und SMS in Italien kostenfrei. Wenn Sie noch keine SIM-Karte von TravelSim haben, können Sie hier in wenigen Augenblicken eine bestellen.

Autor: Gina Musso. Gina Musso ist Amerikanerin und lebt in Monza, Italien, wo sie in einer Grundschule unterrichtet und über Reisen, Kultur und Essen in Italien schreibt. Wenn Sie mehr von ihr lesen möchten besuchen Sie doch ihre Website, From Italy, With Love.