Verfügbar in 135+ Ländern
Wiederverwendbar für Vielreisende
Expressversand zu Ihnen nach Hause
100 % Geld-zurück-Garantie

Einstellungen ändern

Sprache
Währung
0
Alle Blogbeiträge

eSIM – Infos und Vorteile der eSIM auf Reisen

Sie ist die Zukunft der SIM-Karte: die eSIM. Telefonieren und mobiles Surfen auf Reisen und im Urlaub war noch nie so einfach und unkompliziert. Mit der eSIM gehört der lästige SIM-Kartentausch der Vergangenheit an. Sie ist bereits im Handy integriert und die Mobilfunknetze können problemlos gewechselt werden. Was aber genau ist eine eSIM? Wir erklären die Funktionsweise der embedded (integrierte) SIM sowie die Unterschiede zur normalen SIM-Karte. Außerdem erfahren Sie, welche Vorteile eine eSIM noch mit sich bringt und welche Geräte mittlerweile schon mit einer eSIM ausgestattet sind.

Inhaltsverzeichnis

Was ist eine eSIM? – eSIM einfach erklärt

Die eSIM erfreut sich immer größerer Beliebtheit und mehr und mehr Hersteller haben eSIM-fähige Geräte in ihrem Sortiment. Was aber genau ist eine eSIM? Hier eine kurze Erklärung zu allen wichtigen Punkten rund um das Thema eSIM:

  • Bei der eSIM handelt es sich um eine fest verbaute elektronische SIM-Karte
  • Die eSIM ersetzt herkömmliche SIM-Karten 
  • Sie kann per QR-Code Scan einfach aktiviert werden
  • Es gibt keine unterschiedlichen Formate mehr
  • Es gibt keine Lieferzeit wie bei gewöhnliche SIM-Karten
  • Sie kann nicht verloren gehen, da sie im Handy integriert ist
  • Die eSIM reduziert den Plastikmüll gegenüber herkömmlichen SIM-Karten

Wie funktioniert eine eSIM eigentlich?

Bei der eSIM handelt es sich um eine im Gerät verbaute SIM-Karte. Der Chip ist fest im mobilen Gerät integriert, weshalb man auch von “embedded” oder “eingebettet” spricht.

Die Einrichtung der eSIM geht denkbar einfach. Nach Abschluss eines Vertrags beim Mobilfunkanbieter wird einfach mit dem Smartphone ein QR-Code gescannt. Im Anschluss wird das eSIM-Profil geladen und schon kann es losgehen mit dem Telefonieren und mobilen Internet.

Welche Vorteile hat eine eSIM auf Reisen?

Mini- , Micro- und Nano-SIM sind durch eSIM ersetzt

Da es sich bei der eSIM um eine embedded oder eingebettete SIM handelt, ist es ein großer Vorteil, dass Sie im Urlaub und auf Reisen keine herkömmliche SIM-Karte mehr kaufen zu müssen, um vor Ort telefonieren zu können. Dank des verbauten Chips gehören Probleme mit der falschen SIM-Karten-Größe der Vergangenheit an. Sie brauchen nicht mehr zu prüfen, ob eine Mini- , Micro- oder Nano-SIM benötigt wird. Das Heraustrennen und Einlegen der bisherigen Plastikkarte gehört damit der Vergangenheit an.

eSIM kann nicht verloren gehen, da sie fest integriert ist

Weil keine Karte mehr in das mobile Gerät eingesetzt werden muss, kann so auch das Eindringen von Staub oder Feuchtigkeit reduziert werden. Ebenfalls wird dem Verlust einer SIM-Karte vorgebeugt, da man sie ja nicht zu wechseln braucht.

Eine internationale eSIM für über 135 Länder

Noch praktischer ist es, auf Reisen mit einer internationalen eSIM ausgestatten zu sein. Dann muss man gar erst das eSIM-Profil bzw. den Netzbetreiber wechseln. Mit der internationalen eSIM von TravelSIM  können Sie problemlos in über 200 Ländern telefonieren, SMS verschicken und mobil surfen. Teure Roaming-Gebühren können Sie so einfach vermeiden. Sie erhalten ganz einfach einen günstigen Zugang zu mehr als 320 Mobilfunknetzen an über 200 Zielorten. Einfacher geht es nicht.

Besonders praktisch: Ein Austausch Ihrer aktuellen SIM-Karte ist wie erwähnt nicht erforderlich. Sie können in nahezu jedem Land direkt telefonieren oder im Internet surfen. Das ist besonders von Vorteil, wenn Sie auf Reisen nach Unterkünften, Zügen oder Bussen googeln, etwas posten oder einfach nur Ihre E-Mails abrufen wollen. Kurz um: Die Nutzung einer internationalen eSIM spart auf Reisen viele Nerven und Zeit, da Sie überall erreichbar sind, mobil surfen und Nachrichten nach Hause verschicken können.

Die Technik der eSIM wird mittlerweile in einigen Smartwatches wie Samsungs Galaxy Watch eingesetzt. Das hat den Vorteil, dass die Geräte nicht mehr per Bluetooth mit einem Smartphone gekoppelt sein müssen. Dank des eingebetteten Chips können sich diese Gadgets selbstständig mit dem Internet verbinden.

Welche Geräte sind bereits eSIM-fähig?

Nicht jedes Endgerät ist mit einer eSIM ausgestattet. Neben einigen Smartwatches sind vor allem die neuesten Geräte namhafter Hersteller mit dieser Technik ausgerüstet. Ob Ihr Handy mit einer eSIM von TravelSim verwendet werden kann, können Sie dieser Liste entnehmen

  • iPhone 11 / 11 Pro / 11 Pro Max
  • iPhone XS / XS Max
  • iPhone XR
  • Google Pixel 3 / 3 XL / 4 / 4 XL
  • Samsung Galaxy S20 / S20+ / Z Flip
  • Samsung Galaxy Fold
  • Microsoft Surface Pro

Wie unterscheidet sich die eSIM zur herkömmlichen SIM-Karten?

Zunächst unterscheiden sich die alten SIM-Karten untereinander in der Größe. Während eine Mini-SIM 2,5 cm lang ist, misst eine Nano-SIM nur noch 1,2 cm Länge und ist sichtlich kleiner. Die eSIM ist mit einer Größe von 5 x 6 mm noch mal deutlich kompakter. Diese Kompaktheit bringt den Vorteil mit, dass auch kleine Endgeräte mit dem Chip versehen werden können. Neben der Größe ist der Einbau der größte Unterschied: Während SIM-Karten ein- und ausgesetzt werden können, ist die eSIM fest im Gerät verbaut.